Pressemitteilung des Kreises Bergstraße

Vollsperrung Litzelbach, Scharbacher Straße
Zwischen Abzweig L3346 und Hilsighof
Zeitraum der Sperrung: 27.09.- 22.10.21

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier

__________________________________________________________

Corona Testzentrum im Überwald

Seit dem 29.03.2021 gibt es in Wald-Michelbach in der Rudi-Wünzerhalle ein Testzentrum, wo sich jeder

Bürger testen lassen kann.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte folgendem Link

www.tz-ueberwald.de

_______________________________________________________________________________

Öffnungszeiten der Post und des Einwohnermeldeamtes 2021

Bis auf weiteres bleibt die Post und das Einwohnermeldeamt am Donnerstag Nachmittag geschlossen.

Wir bitten um Beachtung.

____________________________________________________

"Was jetzt Odenwald" Eine Initiative wurde gegründet


Unser Ziel ist es, regionale Unternehmen, Dienstleister, Selbstständige und Gewerbetreibende zu unterstützen, wo es nur geht. Dazu haben wir eine Website erstellt, über die die Betroffenen veröffentlichen können, welche Dienstleistungen sie zurzeit (noch) anbieten, oder wie sie unterstützt werden können.
Bis jetzt haben sich schon über 100 Unternehmen angemeldet.
Neben der Website haben wir auch einen Facebook- sowie Instagram-Account erstellt, über die alle Neuigkeiten, Wissenswertes und Informationen zu den Betroffenen geteilt werden.
Jetzt möchten wir unsere Initiative so schnell wie möglich an die Öffentlichkeit tragen.

www.wasjetzt-odenwald.de

___________________________________________________________________

 

 

 

 

Die Ulfenbachtal-Schule sammelt alte Handys für die Umwelt

Gespendete Handys werden aufbereitet, repariert oder hochwertig recycelt – Jedes abgegebene Gerät schont Ressourcen und schützt die Umwelt

 

Mit alten Handys einen Beitrag zum Umweltschutz leisten - Das dachten sich auch die Schülerinnen & Schüler sowie das Lehrerkollegium der Ulfenbachtal-Schule in Wahlen. Daher werden ab sofort ausgediente Mobiltelefone für die Initiative „Handys für die Umwelt“ gesammelt. Getragen wird die Handysammlung vom Umwelt- und Verbraucherschutzverband Deutsche Umwelthilfe (DUH) und dem vom Nachhaltigkeitsrat der Deutschen Bundesregierung ausgezeichneten Rücknahmesystem Mobile-Box.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 24 Millionen neue Smartphones verkauft. Damit sind ein unglaublicher Ressourcenverbrauch und enorme Umweltauswirkungen verbunden. Die alten Geräte landen viel zu oft ungenutzt in der Schublade oder werden falsch entsorgt. „Über unsere Sammelboxen haben Verbraucher nun die Möglichkeit, ihren alten Handys ein zweites Leben zu schenken und sie einem guten Zweck zukommen zu lassen“, sagt Lehrerin und Initiatorin Laura Winkler. „Außerdem werden durch die Integration der Aktion in den Schulalltag unsere Schülerinnen und Schüler für den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien und deren Auswirkungen auf die Umwelt sensibilisiert.“ Ab sofort können daher ausgediente Mobiltelefone samt Ladegeräten in der Aula der Schule oder auch im Rathaus in Hammelbach abgegeben werden. Denn auch die Vertreter der Gemeinde Grasellenbach sind sich der Notwendigkeit des Umweltschutzes bewusst und so beteiligen sich die beiden Institutionen in Kooperation an der Sammelaktion.

Die Ökobilanz eines Handys wird vor allem dann besser, wenn man es möglichst lange nutzt. Deswegen lassen wir bei jedem abgegebenen Handy prüfen, ob es sich noch wiederverwenden oder reparieren lässt. Bereits mit einem aufbereiteten Gerät können 14 kg Ressourcen und 58 kg Treibhausgasemissionen eingespart werden“, erklärt die Stellvertretende DUH-Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz. Vor der Wiederverwendung werden alle persönlichen Daten professionell und vollständig gelöscht. Seit 2003 konnten die Deutsche Umwelthilfe und ihre Partner bereits über drei Millionen ausgediente Handys sammeln. Gespendete Geräte werden zunächst auf eine Wiederverwendung geprüft. Sind Geräte nicht für eine Wiederverwendung geeignet, werden sie umweltschonend recycelt. Die Erlöse ermöglichen Umweltschutzprojekte in ganz Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

Laura Winkler, Ulfenbachtal-Schule Wahlen 06207 3154

Links:

Flyer, Poster und Informationen zur Handysammlung: https://www.handysfuerdieumwelt.de/

 

DUH-Handy-Webseite: https://www.duh.de/projekte/handys/

 

Kontakt:
Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin der DUH
0170 7686923,
metz@duh.de

DUH-Pressestelle:

Marlen Bachmann, Thomas Grafe
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

_____________________________________________________________

 

Informationen zu den einzelnen Projekten des Geozentrum Tromm

Spielort Tromm: es folgt die Ausschreibung und der anschließende Baubeginn in der ersten Jahreshälfte 2020

 

Steinbrüche Litzelbach: derzeit werden baurechtliche Antragstellungen vorbereitet, bauliche Umsetzung nach Angebotseinholung im ersten Halbjahr 2020

 

Radweg Wahlen-Hammelbach: fachliche Abstimmung mit Hessen Mobil läuft, Bebauungsplan wird offengelegt.

 

Ireneturm: Im Herbst 2019 werden der Bauanträge für den Neubau und den Abbruch eingereicht. Im Winter 2019/2020 soll die Ausschreibung für die Bauleistung erfolgen.

 

Steinbruch Mengelbach: Im Winter 2019 stehen Freischnittarbeiten an. Im Frühjahr 2020 folgt der Wegebau.

____________________________________________________________________

Standesamtsportal

Bundesweit Vorreiter beim OZG

Am Freitag, 08. März 2019, wurde in Hessen das „Standesamtsportal“

freigeschaltet und damit die Voraussetzung geschaffen,

dass von den Bürgern in diesem Bereich Leistungen der Kommunalverwaltungen

einfach und zu jeder Zeit in Anspruch genommen werden können. Das Land Hessen

und die ekom21 sind damit bundesweit die Ersten, die für ein ganzes Handlungsfeld

den Kommunen eine einheitliche Plattform anbieten und damit die Anforderungen aus

dem Onlinezugangsgesetz (OZG) erfüllen.

________________________________________________________________________

Entega Medianet Presseartikel

Sie haben eine Kündigung Ihres
Telekommunikationsanbieters erhalten?
Dann klären wir Sie kurz auf und helfen Ihnen weiter: Bitte klicken Sie hier

____________________________________________________________________

Pressemitteilung

Defekte Straßenleuchten via Internet melden

Die Bewohner von Grasellebach können jetzt per Internet Defekte an Straßenleuchten direkt an den verantwortlichen Netzbetreiber leiten. Die e-netz Südhessen, ein Tochterunternehmen der ENTEGA AG, bietet auf der Startseite der Internetseite - www.e-netz-suedhessen.de - im Formularcenter einen "Mängelmelder Straßenbeleuchtung" an. Darin werden für mögliche Rückfragen die Kontaktdaten des Melders und genaue Angaben zum Ort und Umfang des Schadens erfasst.

 

Rund um die Uhr können so Schäden und Störungen direkt an das Unternehmen gemeldet werden, das für den Betrieb, Wartung und Raparatur zuständig ist. Wenn keine akute Gefährdung besteht, erfolgt in den Sommermonaten die Schadensbeseitigung im Rahmen der Wartungsarbeiten. In den Wintermonaten oder an wichtigen Verkehrspunkten werden Schäden kurzfristig behoben.

______________________________________________________________________________

entega Medianet

Hier kommt das schnelle Internet:

____________________________________________________________________